Donnerstag, 27. August 2020

BUCHVERLOSUNG

Vor einigen Wochen war ich in der örtlichen Kleinstadtbuchhandlung. Deren Sortiment ist exakt das, was man erwartet: Eine verhältnismäßig große Kinderbuchabteilung, Reise-, Garten- und Kreativbücher in den Sachbüchern und Schmöker à la "PS Ich liebe dich" in den Romanen. 

Was ich suchte, war queere Literatur. Irgendwelche queere Literatur. Ob nun die Autor:innen oder Protagonist:innen auf welche Art auch immer etwas diverser waren als weiß und heterosexuell war mir egal. Ich kam sogar vorbereitet: Ich hatte den einen oder anderen Titel online interessant gefunden, wollte aber den lokalen Handel unterstützen. 

Ich habe nichts gefunden, also habe ich bei der Verkäuferin nachgefragt. Keiner der von mir genannten Titel war ihr ein Begriff, und nach kurzer Recherche sagte sie mir, ihr Großhandel würde auch keinen dieser Titel liefern. Ich fragte also nochmal so grob verallgemeinernd wie möglich, ob sie überhaupt irgendwelche queeren Bücher hätten - schwule Liebesromane zum Beispiel? Sie sah mich an, als hätte ich plötzlich Suaheli gesprochen.

(Ganz ehrlich, Leute, und ihr fragt euch, warum wir bei *hust*zon bestellen.)

Vorgestern ging ich wieder in diese Buchhandlung. Ich wollte unbedingt "Ich bin Linus" von Linus Giese bestellen - ja, bestellen, denn daß sie das nicht von sich aus ins Sortiment nehmen, war mir inzwischen schon klar. Heute habe ich es abgeholt. 

Und heute war der Blick der Verkäuferin völlig anders. Ich stand da, frisch vom Friseur auf 4 mm gestutzt, männliche Erscheinung, weibliche Stimme, und lächelte sie über meine Maske hinweg an - und sie schenkte mir einen seeeehr sehr neugierigen und durchaus freundlichen Blick zurück. Offenbar hat sie den Klappentext gelesen. 

Und dann hat sie gefragt: "Soll ich eins der Exemplare einwickeln?" Denn ich habe es zwei Mal bestellt. Einmal für mich und einmal... für euch! 

Ich verlose hiermit ein Exemplar von Ich bin Linus. Weil ich finde, das können gar nicht genug Leute lesen.




Die einzige Teilnahmebedingung ist, daß ihr mir mitteilt, daß ihr mit in den Lostopf wollt. Wenn ihr möchtet, verbreitet die Verlosung ruhig im Rahmen eurer sozialen Netzwerke, das ist aber nicht Voraussetzung, um mitmachen zu dürfen. 

Ihr könnt mir eure gewünschte Teilnahme als Kommentar unter diesem Blogpost oder als Kommentar auf Instagram, Twitter oder Facebook mitteilen, und zwar bis spätestens Samstag, den 12. September - am Sonntag dem 13. werde ich auslosen.

(Ich habe mit Herrn Giese nichts zu tun, das ist kein Werbeding oder so - es ist nur ein gutes Buch.)

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Lieber Johannes, spannend was für Erfahrungen du in unserem Buchladen gemacht hast.Wird sich sicher ändern, da der Laden demnächst von einem Großplayer übernommen wird.Ich möchte meinen Namen in den Lostopf werfen und hoffe zu gewinnen��und wenn die Übernahme des Ladens nix am Sortiment ändert, gehen wir mit vielen Menschen immer wieder hin und fragen nach queeren Buchtiteln und dann lassen wir ihnen eine queere Lesung angedeihen.Alles Liebe Kerstin����

Petra hat gesagt…

Hi Johannes, klar will ich mitmachen bei deiner Verlosung. Weil ich meinen kleinen Bruder genauso liebe, wie bis vor kurzem meine kleine Schwester. Und weil ich glücklich bin, dass es dir so viel besser geht. Sei von Herzen gegrüßt.
Deine Eta
P.S. Und wenn ich nicht gewinne, kauf ich es - schon, weil bunt meine Lieblingsfarbe ist. 😘