Donnerstag, 12. Mai 2016

Veganer sein in Eberswalde

Vielleicht schreibe ich irgendwann mal mehr über das vegane Essen zu Hause - Rezepte und so. Ich bin ein ausgesprochen fauler Koch und ich hasse komplizierte Gebrauchsanweisungen à la "wenn Du 0,00005 mg zuviel davon nimmst und es in der falschen Geschwindigkeit umrührst, explodiert es". Professor Snape würde mich hassen. Deshalb sind meine Rezepte wirklich, wirklich einfach. :) Da ich außerdem sehr gerne esse, sind sie auch (zumindest für meinen Gaumen) zumeist sehr schmackhaft. Darüberhinaus möchte ich auch mal auflisten, wo man als Veganer einkaufen gehen kann, wenn man Lust auf Käse hat oder dergleichen, aber nicht heute.
Heute will ich mal aufführen, wo man sich als Veganer in Eberswalde von anderen Leuten bekochen lassen kann.

SHIVA - das indische Restaurant befindet sich in der Kreuzstraße, an der Seite der Rathauspassage. Es ist bunt und kitschig, spielt geschmacklose Musik und die Mitarbeiter sind sehr freundlich. Einige Gerichte auf der Karte sind von selbst vegan, da sie immer mit Kokosmilch bzw. -sahne zubereitet werden; bei allen anderen kann man darum bitten, die Kuhmilch durch Kokosmilch zu ersetzen. Ausnahmen sind die Gerichte, bei denen nach Meinung des Kochs Eier unersetzlich sind.

MATISSE - die schöne Fachwerk-Eckkneipe im Quartier Nr 7 des Altstadtkarrée. Ich war da schon ewig nicht mehr, aber im letzten Sommer, als ich mal Hunger hatte und mit Hundeblick die sehr nette Kellnerin angefleht habe, dem Koch etwas mit Gemüse zu entlocken, hat es sich gelohnt. Was kam, war ein optisches und geschmackliches Kunstwerk für unter 7 Euro, der Koch hatte nämlich offenbar in einem veganen Restaurant seine Ausbildung gemacht.

DER WILDE EBER - ein gutbürgerliches Restaurant in der Nähe des Kinos. Hierhin wurde ich anläßlich meines letzten Geburtstages eingeladen. Aus veganer Sicht kann ich das absolut nicht empfehlen. Ich mag das Interieur, aber das echte tote Schwein an der Wand war dann ein bißchen zuviel. Das Personal war überfordert und unaufmerksam. Es gibt kein veganes Gericht auf der Karte. Auf Nachfragen brachte man mir einen aus Blumenkohl, Broccoli und Möhren bestehenden Gemüseteller, der praktisch ungewürzt war, aber den Preis eines Steaks hatte. Schade.

ALTE BRAUEREI - vormals als Bierakademie bekannt. Hierhin verschlug es mich zum ersten Mal im letzten Sommer durch ein Chorprojekt, danach immer mal wieder. Es gibt ein veganes Gericht auf der ansonsten ebenfalls sehr gutbürgerlichen Karte, außerdem mehrere vegetarische, von denen zwei vegan abwandelbar sind. Alle drei schmecken sehr lecker. Offenbar wird hier auch frisch zubereitet, denn die immer liebenswürdige Bedienung fragt nach, was man gerne im Gemüse hätte. Da sie außerdem Guinness (und ungefähr drölfzig weitere Biere) ausschenken, sehr nett und fair im Preis sind und es einfach gemütlich ist, hat mein Freund neulich vorgeschlagen, einen Besuch hier fest in den Plan aufzunehmen, wann immer er zu Besuch ist. Finde ich gut. :)

OMA'S SPEISEKAMMER - in Lichterfelde an der Kirchenkreuzung gelegen. Hier hat meine Familie kürzlich eine Feier gehabt. Da wir mehrere Veganer unter uns haben, haben wir das Buffett entsprechend bestellt und es war sowohl warm als auch kalt total in Ordnung. Die für uns abgestellte Kellnerin war sehr nett; die Reste haben noch tagelang unsere Kühlschränke gefüllt (ich habe eine Schale sehr leckeres selbstgemachtes Hummus mitbekommen). Es besteht auch die Möglichkeit, vorher anzurufen und ein veganes Rezept durchzugeben (und wo man die Zutaten einkaufen kann), wenn man essen gehen möchte, was ich recht sympathisch finde. Also: abgesehen vom unverzeihlichen Deppenapostroph im Namen alles in Ordnung, solange sich der Gast im Voraus kümmert.

IMBISSE - es gibt etliche asiatische Imbisse in Eberswalde, und bei allen kann man darum bitten, das üblicherweise mit angebratene Ei einfach wegzulassen. Ausprobiert habe ich das beim Chinaimbiss neben dem Kaufland in der Angermünder Straße, beim Chinaimbiß in Finow und dem in der Eisenbahnstraße Ecke Rudolf-Breitscheid-Straße sowie im Restaurant auf dem Parkdach des Finower Kaufland.
Die absolute Krönung ist der kleine Imbiss im Obergeschoß der Rathauspassage - die machen ein Sushi, das mir einmal pro Woche Tränen des Glücks in die Augen treibt. Normalerweise sind die Portionen gemischt, aber wenn man "nur mit Gemüse" bestellt, bekommt man etwas zusammengestellt. 

EIS - dieses Thema wird ja jetzt, da es wärmer wird, aktuell. Das Eiscafé Venezia in der Michaelisstraße (neben der Sparkasse) hat eine unfassbar leckere Sorte: "Dunkle Schokolade". Da 'lactosefrei' auf dem Schild steht, habe ich darum gebeten, in die Inhaltsliste schauen zu dürfen, und da stand tatsächlich: enthält Soja, enthält keine Milch. Yeah!
Auch bei Janny's wurde mir mal versichert, 2 Sorten seien von Natur aus ohne Milch; dort habe ich allerdings nie die genauen Inhaltsstoffe gesehen.

Liste wird fortgeführt.

Hier mein spezieller Youtube-Lehrmeister zum Zu-Hause-Kochen:



Hach, ich liebe das. "Boil your water into oblivion." "Potatoes are done when they're easily pierced with a mystical knife." :D