Samstag, 12. April 2014

Das letzte Mal Xerxes

- für eineinhalb Spielzeiten. Das war wirklich traurig, denn ich liebe alles daran: Händel sowieso, die Inszenierung, die Besetzung, das unvergleichliche Bühnenbild, die Kostüm- und Requisitenschlacht, einfach alles. Ich habe mich um diese Dienste gerissen, zum Unverständnis mancher Kollegen, und sie zu meiner großen Freude auch bekommen. Ich bin da nicht die einzige: mehrmals standen vor dem Haupteingang Leute mit einem Schild "Suche Karte". Ich bin nur vielleicht die Einzige, die es inzwischen etwa 20 Mal gesehen hat und immer noch toll findet. =)
Und gestern nun die vorerst letzte Vorstellung. Da lag an meinem Platz ein Gruß von der Chefin (extra für mich vegan):


Keine Kommentare: